unsere seele durch worte heilen.

    Inspirierende & aufweckende Worte aus der Schreibtherapiepraxis

    von Janett Menzel. 

    Jeder Mensch ist wertvoll. Aber wir alle hatten Menschen in unserem Leben, die uns zum Vergessen zwangen. Einigen haben wir geglaubt. Andere ließen uns wundern.

    Lass mich dich erinnern.

    Auf diesen Seiten findest du Gedanken, Gedichte, Geschichten und Briefe für deine Heilung. Sie laden dich ein, mitzumachen oder sie einfach auf dich wirken zu lassen.

    Wer sich näher mit dem therapeutischen Schreiben, meiner Technik der Angstpoesie und dem Poesiedenken beschäftigen möchte, findet außerdem Erklärungen,
    kleine Anleitungen und Beispiele von mir – damals, was mich bewegte und beinahe brach.

    Der Mann vom Mond

    Es gibt ein altes Kinderlied Das singt von einem Mann Er wohnt da oben auf dem Mond Und schaut stets wenn er kann Den Kindern auf der Erde Des nachts beim Einschlafen zu. Er erzählte mir er werde Falls du mal so gar nicht schlafen kannst – nicht mal mit Licht – dir...

    Oma und die geheimnisvollen Briefe

    Meine Oma schreibt jedes Jahr am selben Tag einen Brief. Sie ist bereits Tage vorher ganz durcheinander. Mal ist sie glücklich und lacht, ohne dass jemand den Grund kennt. Dann ist sie wieder still und nachdenklich. Ich sehe mir dieses Schauspiel nun seit 10 Jahren an...

    Mach deine Augen etwas weiter auf

    Meine Liebe, hat es wirklich jemand geschafft, dass du vergessen hast, wie liebenswürdig du bist, dass die Sonne hoch oben steht, weil es dich gibt. Hast du vergessen, dass sich der Mond schon lange um dich sorgt, und sich die Erde nur weiterdreht, damit du...

    Deine Zeit wird kommen

    "Deine Zeit wird kommen." Sagte mir einst jemand Als ich an nichts mehr glaubte Mir alles fehlte Ich nichts mehr in Erwägung zog Mich nur noch in starrer Bewegung wog Um das Gefühl zu behalten Dass ich mich nicht selbst betrog. Deine Zeit wird kommen Sag ich dir jetzt...

    Who’s afraid…?

    Ich weiß Angst ist Stress Stress ist wie das Ei Das Huhn ist Angst Es brütet und wütet In mir Schleicht sich an Zieht meinen sonst so gelassenen Körper in einen Bann Dem ich nur noch sehr selten entkommen kann. Ich weiß: Angst ist Stress. Wenn man lange Strecken geht...

    So bin ich nicht

    ich bin so jung du bist es nicht du bist so hart ich bin das nicht das harte, wirklich, steht mir nicht drum bin ich leise du bist es nicht du bist nur laut ich nur wenn es sticht. wir waren eins und eins gleich null nichts im himmel nichts im feuer jeder ein eigenes...

    Mir blieb nur der Fernsehturm

    Ich trug dich immer noch bei mir Als ich gestern Abend den Bahnhof verließ Es war als wärst du direkt neben mir Noch immer hier / In mir Dank Gott erstach der Fernsehturm den Blick Auf Fahrräder und Baugerüste Doch inmitten aller Geister dieser Stadt Bliebst du bei...

    3 Tage im Aufbruch

    Statt alles aufzuschreiben Lenke ich mich ab Von mir mit dir Mit Musik über schwarze Katzen Rhythmus und dieses Kratzen Aus Kindertagen bin ich Lange rausgewachsen und nun Laufe, sitze, liege ich und Alles dreht sich schlagend um mich. Gestern wollte ich Ruhe leben...